Individualisierte Massenfertigung

Individualisierte Massenfertigung

Der Begriff "Individualisierte Massenfertigung" beschreibt den Trend, der sich weg von der Massenproduktion von Standard-Katalogprodukten, und hin zu einem Produktionsprozess, bei dem Produkte maßgeschneidert und auf Bestellung gefertigt werden, bewegt.

Dies dient einerseits der Kundennachfrage nach maßgeschneiderten Produkten, und andererseits der Erhöhung von Margen angesichts des zunehmenden Wettbewerbs durch billige, massengefertigte Produkte.

Dieser Trend zeigt sich am offensichtlichsten bei Verbraucher-produkten, wo die Massenproduktion bisher kaum Platz für Individualisierung gelassen hat.

In der Industriegüterbranche war die Variation in den Kundenanforderungen traditionell höher als bei Verbraucher-produkten. Dies führte oft dazu, dass Produkte auf Bestellung entwickelt wurden, auch wenn dazu vorhandene Designs wiederverwendet und modifiziert wurden. Der Trend geht hier zur zunehmenden Standardisierung – Kernmodule oder Baugruppen werden standardisiert, während die Kundenanforderungen durch eine nahezu unendliche Vielfalt an Konfigurationsmöglichkeiten dieser Kernkomponenten erfüllt werden.

In beiden Bereichen stellt die Aufgabe der Produktkonfiguration auf Grund der Abhängigkeiten zwischen den Auswahlmöglichkeiten, die zur kundenspezifischen Konfiguration des Produkts vorgenommen werden, eine große Herausforderung dar.

Tacton bietet erstklassigen Support für die Produktkonfiguration, einschließlich der damit verbundenen Aufgaben wie Preisgestaltung, Angebotserstellung, Erzeugung kundenspezifischen Produktdokumentationen und Design-Automatisierung von Zeichnungen und 3D-Modellen über CAD-Integrationen.

 

Learn how Yaskawa transformed its quotation process and reduced time to produce sales quotes from eight days to one day