Digitale Transformation im Maschinenbau: Digitaler Vertrieb, Customer Experience und Supply-Chain-Optimierung sind die Treiber

Für den Report “State of Digital Manufacturing” hat Tacton, ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für Configure, Price, Quote (CPQ) über 100 Entscheider aus Industrieunternehmen befragt, welche Initiativen sie für den nachhaltigen Unternehmenserfolg als besonders dingend ansehen.

Stockholm und Karlsruhe, 11. März 2021 – Eine umfassende digitale Transformation ist für den nachhaltigen Unternehmenserfolg wichtiger denn je. Das ist das zentrale Ergebnis einer Umfrage, die der schwedische CPQ-Spezialist Tacton Anfang des Jahres gestartet hat. Über 100 Führungskräfte internationaler Industrieunternehmen geben Auskunft, welche Initiativen sie für essenziell halten, um nach den herausfordernden der letzten Monate wieder Fahrt aufzunehmen.

Für die absolute Mehrheit der Befragten (97 %) ist die Umsetzung weiterer Digitalisierungsprojekte das wichtigste Instrument.

Trotz der Herausforderungen der letzten Monate hat sich das Tempo, mit der viele Industrieunternehmen ihre digitale Transformation angehen, nicht verlangsamt. Im Gegenteil: Die Mehrheit der Befragten gab an, die Bemühungen und Initiativen weiter beschleunigt und forciert zu haben. Für 64 % der Befragten ist neben der digitalen Transformation die Optimierung der Lieferketten entscheidend dafür, die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen. 59 % der Befragten gaben an, interne Prozesse stärker automatisieren und digitalisieren zu wollen.

Bessere Customer Experience wichtig für den Unternehmenserfolg

Außerdem sind die meisten der befragten Unternehmen der Meinung, dass eine Steigerung der Produktqualität (59 %), die Steigerung von Absatz und Umsatz (58 %) sowie eine bessere Customer Experience (49 %) zu einem nachhaltigen Unternehmenserfolg beitragen.

Wie die einzelnen Initiativen gewichtet werden, ist abhängig von der jeweiligen Rolle des Befragten. So sehen Geschäftsführer die Automatisierung und Digitalisierung interner Prozesse als wichtiger an. Führungskräfte auf VP- und C-Level sehen im Bereich Vertriebsdigitalisierung, z. B. mittels eines digitalen Customer-Self-Service-Portals, das größte Erfolgspotenzial.

“Für die große Mehrheit der von uns befragten Unternehmen ist die digitale Transformatio essenziell“, erklärt Bo Gyldenvang, Chief Executive Officer bei Tacton. „Aber das Thema digitale Transformation betrifft in den Unternehmen nicht mehr nur die Abläufe in der Fertigung, sondern auch die Vertriebs- und Verkaufsprozesse. Für uns bei Tacton ist das Beleg dafür, dass digitale Transformation und Kundenzentrierung zusammen gedacht werden sollten.”

Weitere Ergebnisse sowie den gesamten Report “State of Digital Manufacturing” zum Download online unter https://www.tacton.com/knowledge/the-state-of-digital-manufacturing-2021/

Weitere Neuigkeiten