Auf zur CPQ-Schatzsuche

In Sachen CPQ halten sich viele Unternehmen streng an die Bedeutung des Akronyms CPQ. Es steht für Configure, Price, Quote und dementsprechend wird das System vornehmlich als Werkzeug für die effiziente und fehlerfreie Konfiguration kundenspezifischer Produkte und Lösungen eingesetzt.

Die dabei anfallenden Daten (Welche Optionen sind populär, welche steigern den Umsatz, welche sind schwierig für die Produktion?) bleiben bei dabei leider ungenutzt. Das ist schade, liefern sie doch wertvolle Erkenntnisse über das Produktportfolio, das Kaufverhalten und die Entscheidungsprozesse der Kunden.

Zeit, diesen Schatz zu heben!

Mit Tacton CPQ Analytics profitieren Unternehmen von wertvollen und einzigartigen Erkenntnissen über verkaufte und nicht verkaufte Produkte. Die Lösung ermöglicht die Einbindung relevanter CPQ-Daten in BI-Systeme wie Tableau und Qlik’Sense.

Beispiel: Analyse Sales Pipeline für Vertriebs- und Verkaufsteams

Basierend auf der Momentaufnahme aktueller Vertriebsaktivitäten und den damit verbundenen angebotenen Lösungen können Rückschlüsse gewonnen werden über:

  • Wie effizient und wirksam sind die bestehenden Vertriebsprozesse?
  • Blockieren die Geschäftsbedingungen die Kaufentscheidung?
  • Wie exakt erfüllen die angebotenen Produkte die Kundenanforderungen?

Mehr erfahren in unserem E-Book “Tacton CPQ Analytics – Kunden besser verstehen”

Im kostenlosen E-Book finden Sie weitere Beispiele, wie Sie den CPQ-Datenschatz heben können.

  • Analyse Preisgestaltung
  • Analyse Bauteile
  • Analyse markt- und kundengerechte Produkte
  • Analyse Upsell-Potenzial
  • Analyse Customer Value

Zum Download

Related Blogs