Das B2B-Dilemma

Wie Mass Customization und CPQ produzierenden Unternehmen bei der Lösung helfen

Produzierende Unternehmen, die ihre Produkte und Lösungen an andere Unternehmen verkaufen, kennen das Dilemma:

Die Anforderungen und Bedürfnisse der Kunden an die Produkte- sind hochvariabel, das Auftragsvolumen aber gering.

Von den Vorteilen der Massenproduktion, wie z. B. niedrige Stückkosten aufgrund großer Stückzahlen, können die Unternehmen nicht profitieren. Um erfolgreich zu sein, müssen sie daher in der Lage sein, ihre Produkte effizient an die spezifischen Anforderungen ihrer Kunden anzupassen.

Die Lösung heißt Mass Customization (kundenindividuelle Massenproduktion): Ein Produkt modular und variabel aufbauen mit dem Ziel,

  • a) die für den Kunden wichtigen Produktmerkmale individuell anpassbar zu machen,
  • b) durch Modularisierung die Vorteile der Massenproduktion nutzen zu können.

Mittels Mass Customization können Unternehmen maßgeschneiderte Produkte anbieten und diese kosteneffizient fertigen. Unternehmen brauchen allerdings Antworten auf weitere Fragen, wie z. B.:

  • Wie sieht das Produktportfolio aus?
  • Wie sollen die einzelnen Bausteine zusasmengestellt werden können?
  • Wie können die Produktbausteine fehlerfrei konfiguriert werden (und das trotz steigender Produktkomplexität)?
    Welche Produkte bzw. Varianten sind profitabel?

Um das Ziel der Modularisierung zu erreichen (nämlich möglichst effizient die Produkte an unterschiedlichste Kundenanforderungen anpassen zu können), benötigen Unternehmen zum einen systematisierte Prozesse.

Und zum anderen müssen eine weitere zentrale Aufgabe lösen:

Alle am Verkauf und Vertrieb beteiligten Personen müssen die für ihre spezifischen Belange geeigneten Produkte finden können. Und das effizient und einfach. Keine einfache Aufgabe. Schließlich muss ein optimales Produkt je nach Zielgruppe unterschiedlichsten Anforderungen genügen.

Zielgruppe Kunden

Kunden suchen das Produkt, das ihre Anforderungen am besten erfüllt und nicht zu teuer ist.

Zielgruppe Vertrieb

Der Vertrieb will möglichst schnell ein passendes Produkt finden, das Angebot an die Kundenanforderungen anpassen und Umsatz generieren – ohne zeitaufwändig technische Details abklären zu müssen.

Zielgruppe Vertriebsingenieure

Sie suchen nach Möglichkeiten, technische Beschränkungen zu überwinden – und dabei unvorhersehbare Folgen zu vermeiden.

Zielgruppe Konstrukteure

Sie erstellen auf Basis des modularen Bauteilkastens technisch valide Produkte für die spezifischen Anforderungen des Kunden, die auch gefertigt werden können.

Zielgruppe Produktmanager

Sie optimieren das Produktportfolio bzw. die Produktvarianz, um Profitabilität zu gewährleisten und um die richtigen Produkte auf dem Markt anzubieten.

Wie Unternehmen mithilfe einer eine Lösung für Configure, Price, Quote diese Aufgabe meistern können?

Indem sie in Sachen CPQ das Sprichwort “Alle Wege führen nach Rom” in die Tat umsetzen! Anders ausgedrückt: Damit Kunden, Vertrieb, Engineering, und Produktmanagement mit der CPQ-Lösung das optimale Produkt finden können, brauchen Unternehmen eine CPQ-Lösung, die mit der steigenden Produktkomplexität und Produktvarianz mithalten kann.

Unser Kunde HUSKY hat sich deshalb für Tacton CPQ entschieden. Lesen Sie hier unserer Success Story.

Related Blogs