Resources by product: Tacton CPQ

E-Book: Trends für den Industriegüter-Vertrieb

Das tun Industrieunternehmen für ihren Vertriebserfolg.

Auch 2021 bleiben Vertrieb und Verkauf variantenreicher Industriegüter komplexe Vorgänge. Was Vertriebsverantwortliche aber besser machen können (und sollten): die internen Abläufe und Prozesse für die Kunden angenehmer gestalten, neue digitale Vertriebstechnologien nutzen und erfolgreich einsetzen.

In unserem E-Book “Trends für den Industriegüter-Vertrieb” nennen wir die Top-Themen, die unsere Kunden für ihren Vertriebserfolg anpacken werden:
1) Digitale Self-Service-Portale: Weniger Anstrengung, höhere Kundenzufriedenheit
2) Visual Configuration: Das Auge entscheidet mit beim Industriegüter-Kauf
3) Subscription-Economy für den Maschinenbau
4) Nahtlose Integrationen für durchgängige Prozesse

Jetzt das E-Book herunterladen

Kundenvortrag Pelco: “Mapping the customer journey”

Success with CPQ starts with trust

Wie Pelco mit Tacton die eigenen Vertriebs- und Verkaufsprozesse besser auf die Kundenwünsche abgestimmt hat.

Unser Kunde Pelco ist ein weltweit führender Anbieter im Bereich Videosicherheitslösungen. Das Produktportfolio umfasst Videoüberwachungskameras, Videomanagement- und Aufzeichnungssysteme, Sicherheitssoftware und Dienstleistungen.

Zu den Kunden zählen Städte, Krankenhäuser, Flughäfen, Seehäfen, Einzelhandels- und Büroumgebungen sowie Schulen und Universitäten.

Auf unserem Smart Commerce Online Summit erklärte Fahad Mahboob von Pelco, wie das Unternehmen mit unseren Lösungen:

  • Die eigenen Vertriebs- und Verkaufsprozesse besser auf die Kundenwünsche, Customer Journey abgestimmt hat.
  • Die Komplexität in der Produktkonfiguration und Preiskalkulation reduziert hat.
  • Die Anzahl der Angebotsüberarbeitungen gesenkt hat.
  • Den Vertriebserfolg gesteigert hat.

Den gesamten Vortrag gibt es hier zum Anschauen.

E-Book: Self-Service-Portale für Industrieunternehmen

Das klassische B2B-Vertriebsmodell steht an einem Wendepunkt.

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, brauchen produzierende Unternehmen digitale Vertriebsmodelle, um die Präferenzen der Self-Service-orientierten Käufer erfüllen und komplexe, hochvariable Produkte ohne die für den B2B-Vertrieb typische Kunden- und Interessentenpflege effizient verkaufen zu können.

Ein digitales Self-Service-Portal bietet Kunden anwen­derfreundliche Webseiten und Online-Shops mit einfacher Navigation, umfassenden Produktinforma­tionen, intuitiven Bestellfunktionen und modernen Checkout-Prozessen.

Mit einem digitalen Kundenportal können Unternehmen das eigene Vertriebsmodell entsprechend den Erwartungen der B2B-Käufer weiterentwickeln und digitalisieren.

Aus dem Inhalt:

  • Produktkonfiguration mit anwendungsorientiertem Guided Selling
  • Visualisierung in Echtzeit – plus Augmented Reality
  • Komfortable Self-Services für angemeldete Benutzer

Jetzt das E-Book herunterladen

E-Book: Design Automation meets CPQ

Konstruktions- und Vertriebsprozesse automatisieren, digitalisieren und beschleunigen.

Das Erfolgsgeheimnis vieler Maschinenbauunternehmen: den Kunden individualisierte Produkte und Lösungen, maßgeschneidert auf ihren Bedarf, bieten.

Doch der zunehmende Wettbewerb mit Anbietern, die qualitativ hochwertige Produkte günstiger anbieten können, lässt die Gewinnspannen sinken.

Eine weitere Herausforderung für die Unternehmen sind hohe Konstruktionskosten, die entstehen, wenn identische und ähnliche Konstruktionsprozesse mehrmals wiederholt werden müssen.

Lesen Sie im E-Book „Design Automation meets CPQ“, wie Sie:

  • manuelle Konstruktionsprozesse beschleunigen und optimieren
  • verteiltes Wissen zusammenzuführen und zentral bereitstellen
  • worin sich ein sequentiell arbeitender Konfigurator von einem Constraints-basierten unterscheidet
  • warum Design Automation und Configure, Price, Quote die Basis für erfolgreichen Digital Commerce ist

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

E-Book: B2B-Vertrieb im Wandel

Image E-Book B2B-Vertrieb im Wandel

Dank der Digitalisierung sind fertigende Unternehmen besser denn je darin, Produkte auf Nachfrage und nach Kundenbedarf zu produzieren.

Weniger digital geht es ab und an im Vertrieb und Verkauf zu: der persönliche Kontakt spielt eine wichtige Rolle. Die Covid-Pandemie hat diese Vertriebsrealität über Nacht auf den Kopf gestellt.

“Erfolgreiche Vertriebler zeigen sich immer überzeugter vom Nutzen der Vertriebstechnologien, die sie einsetzen, und bewerten sie doppelt so häufig als sehr entscheidend für ihren Erfolg.”*

* LinkedIn, State of Sales 2020

In unserem E-Book lesen Sie, wie Sie mit Configure, Price, Quote Ihre Vertriebs- und Verkaufsprozesse der neuen Vertriebsrealität, dem technologischen Wandel und den gestiegenen Kundenerwartungen anpassen können.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

E-Book: Erfolgreicher Industriegüter-Vertrieb in der neuen Normalität

In der neuen Normalität funktionieren alte Denkweisen und Strukturen nicht mehr. Das gilt auch für den Vertrieb und Verkauf hochavariabler Industriegüter.

Unternehmen, die am Status Quo festhalten und nicht oder zu spät auf Trends wie Digital Commerce reagieren, riskieren, dass agilere Wettbewerber an ihnen vorbeiziehen.

“Branchenübergreifend wünschen sich 69 % der befragten Kunden Services und Dienstleistungen, die ihnen kanalübergreifend angeboten werden.”*

* Accenture

In unserem E-Book erfahren Sie, an welchen Stellen Sie den Reset-Button drücken müssen, um:

  • die Digital Readiness in Ihren Vertriebsstrukturen zu steigern
  • die Chancen der neuen Normalität nutzen

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Leitfaden CPQ: Unernehmensweit mit digitalen Services überzeugen

Die digitale Zukunft beginnt Heute für den Maschinenbau. Produkte werden nicht nur anders produziert, sondern auch anders vertrieben und verkauft. B2B-Kunden wollen Investitionsgüter so einfach wie Konsumgüter kaufen können.

“67 % der Einkäufe im Bereich der Industriegüter werden unmittelbar von digitalen Aktivitäten beeinflusst.”*

* laut einer Studie von Google

Um den neuen Anforderungen des Industriegüter-Vertriebs gerecht zu werden, brauchen Unternehmen eine Lösung, die sowohl die betrieblichen Abläufe als auch das Kundenerlebnis verbessert. Tacton Smart Commerce, “powered by CPQ”, ist der zentrale Baustein, um überzeugende digitale Services für alle am Vertriebsprozess beteiligten Unternehmensbereiche bereitzustellen.

Was Sie in unserem Leitfaden CPQ erwartet:

  • Warum Customer Self-Services immer wichtiger für das B2B-Marketing werden
  • Warum eine CPQ-Lösung das Herzstück einer effizienten Vertriebsorganisation ist
  • Wie das Engineering dank CPQ ständig wechselnde Kundenanforderung im Griff behält
  • Warum eine CPQ-Lösung zufriedene und loyale Kunden bedeutet

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Plus Pack setzt in Sachen Digitalisierung auf Tacton Smart Commerce

Stillstand war nie Teil der langen Geschichte des dänischen Familienunternehmens Plus Pack. Seit über 100 Jahren ist das Unternehmen Vorreiter bei innovativen Lösungen für Lebensmittelverpackungen und versorgt seine Kunden mit Verpackungslösungen für unterschiedlichste Anforderungen. Mit Tacton Smart Commerce und CPQ gestaltet Plus Pack die Vertriebsprozesse effizienter, stärkt die Kundenbeziehungen und steigert die Kundenattraktivität.

“Wir wollten ein Tool, um auf Augenhöhe mit unseren Kunden zusammenarbeiten zu können. Gleichzeitig wollten wir die Effizienz in unseren Fertigungsabläufen steigern und sicherstellen, dass wir den Kunden immer exakt das Produkt liefern, das wir ihnen versprochen haben.”

Bastian Fietje
Projektverantwortlicher bei Plus Pack

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

CPQ-Software: Industriegüter per “Remote” verkaufen

sell manufacturing products remotely

Remote Selling ist aktuell in aller Munde. Unabdingbar sind digitale Lösungen, mit denen Vertriebsteams im Home Office komplexe und variantenreiche Industriegüter anschaulich demonstrieren und verkaufen können. Unsere Lösungen für Configure, Price, Quote (CPQ) bieten umfassende Funktionen – von webbasierten Customer Self-Service-Portalen, Visualisierung bis hin zu leistungsfähigen Produktkonfiguratoren und automatischer Angebotserstellung.

Mehr Effizienz und Kundenerfolg mit Tacton Smart Commerce

CPQ implementation

Voraussetzung für den erfolgreichen Verkauf kundenspezifischer Industriegüter ist die effiziente Beherrschung der Produktkomplexität und Produktvarianz. Es gilt, aus Hunderten oder Tausender möglicher Varianten und Optionen technisch-valide Produkte und Lösungen fehlerfrei zu konfigurieren und anzubieten.

Organisatorische Silos zwischen den beteiligten Bereichen – sowohl auf Anbieter- als auch Kundenseite – verursachen Missverständnisse und sorgen für fehlerhafte Angebote und verkomplizieren die Auftragsabwicklung.

Was Industrieunternehmen jetzt brauchen, sind leistungsfähige Lösungen, mit denen Sie intelligente und reibungslose Prozesse für Vertrieb und Verkauf umsetzen können.

Mit Tacton CPQ können Sie ohne technisches Detailwissen hochvariable Produkte konfigurieren und Ihren Kunden anbieten. Setzen Sie auf Tacton Smart Commerce mit Visual Configuration und legen Sie die Basis für Ihren nachhaltigen Unternehmenserfolg.

Überzeugen Sie sich selbst

Sehen Sie in unserem Video, wie Sie mit unseren Visualisierungslösungen und Tacton CPQ Industriegüter effizient und zeitgemäß konfigurieren, anbieten und verkaufen können.