By:
Juni 05 2019

Wechselnde Kundenanforderungen im Griff

Unternehmen, die Produkte für spezielle Kundenbedürfnisse anbieten, stehen vor großen Herausforderungen. Denn anders als ein Standardprodukt, muss ein ETO-Produkt (Engineer-to-Order) ganz spezielle Anforderungen erfüllen.

ETO-Anbieter müssen daher in der Lage sein, ständig wechselnde Kundenanforderungen zu beherrschen und die exakt auf jeweiligen Anforderungen passenden Lösungen effizient zu entwickeln.
Ohne den Einsatz geeigneter digitaler Technologien eine Herkules-Aufgabe.

Und eine fehleranfällige und zeitintensive noch dazu. Denn zunächst müssen intern die benötigten Engineering-Ressourcen gefunden werden. Stehen diese bereit, geht es auf Informationssuche:

  • Was genau sind die Anforderungen des Kunden?
  • Gibt es "historische" Aufträge, auf die zurückgegriffen werden kann?

Nachfrage nach individuellen Produkten besser erfüllen

In der Regel wandern dann Kundenanforderungen und erstellte CAD-Daten solange zwischen Vertrieb, Engineering und Kunden hin und her, bis alle Beteiligten mit dem Ergebnis einverstanden sind.

Das kostet Zeit und Geld (und Nerven).

Neue Entwürfe basieren häufig auf bereits vorhandenen, die einfach an die neuen Anforderungen angepasst werden. Das Ergebnis sind dann Lösungen, die nicht zu 100% den spezifischen Kundenanforderungen entsprechen und oft auch noch fehlerhaft sind. Die Konsequenz: verlorene Aufträge, Produktionsstopps, unzufriedene Kunden, kostspielige Schadensfälle.

Das kostet den guten Ruf.

Um die wachsende Nachfrage nach individuellen Produkten besser erfüllen zu können, brauchen ETO-Anbieter daher die richtigen Werkzeuge, um:

  • kundenindividuelle Produkte effizient entwickeln zu können,
  • technisch valide Produkte schnell anbieten zu können,
  • sich wiederholende Engineering-Aufgaben zu automatisieren,
  • die Entwicklungskosten im Griff zu behalten.

Die Lösung: Tacton Design Automation

Mit Tacton Design Automation lassen sich kundenindividuelle Produkte in Rekordzeit konfigurieren und konstruieren. Die Lösung arbeitet Constraints-basiert. So ist sichergestellt, dass jeder Entwurf zu jeder Zeit zu 100 % technisch valide ist.

Da Tacton Design Automation nahtlos in die Bedienoberfläche des CAD-Systems integriert ist, nutzen Konstrukteure die Funktionen innerhalb ihrer gewohnten Arbeitsumgebung. Das erleichtert die Bedienung und das Erstellen kundenindividueller Produktmodelle.

CAD-Zeichnungen werden automatisch bei Änderungen aktualisiert. Mit Tacton Design Automation wird aus dem angebotenen Produkt nahtlos das produzierte Produkt.

Zahlen, die überzeugen

Caterpillar Propulsion ist einer der weltweit größten Hersteller von Verstellpropellern für die gewerbliche Schifffahrt. Die Komplexität des Produkts, der benötigte manuelle Aufwand für Konstruktion und Spezifikation und nicht zuletzt der straffe Zeitplan machten die Abläufe bei Caterpillar fehleranfällig und unwirtschaftlich.

Um schneller auf Kundenanforderungen reagieren zu können, die Abläufe in der Konstruktion effizienter zu machen und die Fehlerquote in Zeichnungen zu senken, entschied sich das Unternehmen für Tacton Design Automation.

Dank der Lösung kann Caterpillar jährlich rund 8000 Engineering-Stunden einsparen und für wertschöpfende Tätigkeiten wie die Entwicklung neuer Produkte einsetzen.

Das US-amerikanische Unternehmen ClearStream ist im Bereich der Wasseraufbereitung tätig. In der Wasserwirtschaft entscheidet häufig die Produktionszeit und nicht der Preis über Erfolg oder Misserfolg. ClearStream benötigte zwischen 4 und 6 Wochen, um eine kundenindividuelle Rechen- und Siebanlage planen und anbieten zu können.

Mit Tacton Design Automation benötigt ClearStream dafür gerade noch 2 Tage. In einer Branche mit niedrigen Margen sind effiziente Prozesse bares Geld wert.

Weitere Erfolgsgeschichten finden Sie hier.

Related Blogs

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.