Tools für den digitalen Industriegüter-Vertrieb

Von wegen, der Mensch sei ein Gewohnheitstier! Im Gegenteil: Routinen und Altbekanntes weichen neuen Ideen und Konzepten. Auch im B2B- und Industriegüter-Vertrieb findet im Eiltempo ein Paradigmenwechsel statt, weg vom Produkterklären und Kundenausfragen hin zum interaktiven Verkaufsgespräch.

COVID-19 beschleunig diese Entwicklung, keine Frage. Aber auch in der Zeit nach der Krise werden Unternehmen verstärkt auf digitale Vertriebswerkzeuge setzen, um ihre Kunden mit einer intelligenten Mischung aus persönlicher Beratung und digitalen Services anzusprechen.

Deshalb ist jetzt der ideale Zeitpunkt, heute die richtigen Weichen zu stellen für den Vertriebserfolg von Morgen.

Mit diesen digitalen Tools machen Sie den Vertrieb fit für die Zukunft:

1) Online-Plattformen für digitale Self-Services, auf denen Kunden, Partner und der eigene Vertrieb hochvariable Produkte intuitiv und eigenständig konfigurieren und (ver-)kaufen können.

2) Visuelle Produktkonfiguration mit Visualisierung und Augmented Reality (AR), um das Produkt interaktiv per Drag-and-drop zusammenstellen zu können.

banner-ebook-future-b2b-sales

3) Configure, Price, Quote (CPQ), um zu 100 % technisch valide Produkte und Angebote, die zu 100 % die Anforderungen und Bedürfnisse des Kunden erfüllen, einfach auf Knopfdruck erstellen zu können.

4) CPQ Analytics, um die Kaufentscheidungen der Kunden (Warum entscheiden sich Kunden für oder gegen ein Produkt? Wo sind kurzfristig Aufträge zu erwarten?) besser verstehen zu können die erfolgsversprechenden Chancen zu erkennen und die Ressourcen richtig zu priorisieren.

VIDEO: Wie Sie Industriegüter zeitgemäß und modern in einer Online-Demo vorführen (und verkaufen) können? Antworten sehen Sie im Video.

 

Zusammengefasst: Mit Tacton Smart Commerce steigern Sie den Erfolg und die Effizienz Ihrer Vertriebsaktivitäten beim Verkauf hochvarianter Produkte. Die Benefits:

  • Überzeugen mit WOW-Effekt: Alleinstellungsmerkmale und besondere Produktfunktionen bestmöglich in Szene setzen.
  • Komplexes sichtbar vereinfachen: Produktoptionen und Funktionalitäten ausprobieren, anstatt umständlich zu beschreiben.
  • Sehen schafft Vertrauen: das konfigurierte Produkt mittels AR in der tatsächlichen Nutzungsumgebung zeigen und räumliche Vorgaben, Ausstattungsoptionen etc. sofort überprüfen.
  • Maßgeschneiderte Produkte per Selbstbedienung: das gesamtes Produktportfolio kanalübergreifenden anbieten und verkaufen.

Related Blogs