Produktkonfiguration

Kundenspezifische variantenreiche Produkte erfolgreicher verkaufen

Die kundenspezifische Konfiguration von Produkten ist mehr denn je ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Für produzierende Unternehmen ist der Einsatz eines leistungsfähigen Produktkonfigurators daher essenziell. Denn ein Produktkonfigurator ermöglicht es Kunden, Vertrieb und Partner, basierend auf spezifischen Anforderungen, maßgeschneiderte Produkte und Lösungen zusammenzustellen.

Die Unternehmensstudie GEXSO (initiiert von BearingPoint, der Technischen Universität Darmstadt und dem Magazin LOGISTIK HEUTE) belegt, dass über die Hälfte der von Industrieunternehmen angebotenen Produkte konfigurierbar sind, also speziell auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet sind.

Produktkonfiguration verbessert die operative Exzellenz

Produktkonfiguratoren haben sich in vielen Industrieunternehmen bestens bewährt. Sie stellen sicher, dass konfigurierte Produkte technisch valide und baubar sind. Außerdem unterstützen sie die Preisfindung und ermöglichen die Ableitung von Fertigungsaufträgen. Produktkonfiguratoren verbessern also die operative Exzellenz des Unternehmens. Weitere gute Gründe für deren Einsatz sind:

  • Produktkomplexität und Produktvarianz beherrschen
  • Die Erfüllung von Kundenwünschen sicherstellen
  • Durchlaufzeiten verkürzen
  • Fehler in der Auftragsabwicklung reduzieren und vermeiden

Produktkonfiguration für einen zeitgemäßen Industriegüter-Vertrieb

In einer zunehmend digitalen Welt wird für Fertigungsunternehmen die Verbesserung des Kaufprozesses immer mehr zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Moderne Konfigurations-lösungen, die 3D und AR-Technologien unterstützen, eröffnen im wahrsten Sinne neue Dimensionen.

Daher ändert sich die Rolle der Produktkonfiguration, weg von einem hauptsächlich intern genutzten Tool für die effiziente Konfiguration kundenspezifischer Produkte, hin zum Dreh- und Angelpunkt für webbasierte Self-Service-Portale, mit denen Kunden und Partner selbständig Produkte konfigurieren und Angebote einholen können.

Interaktive Technologien für die visuelle Produktkonfiguration ermöglichen das einfache Konfigurieren per Drag-and-drop, direkt im dreidimensionalen visuellen Abbild. Das steigert das Produktverständnis und sorgt für einen Wow-Effekt, der ausschlaggebend sein kann für die Kaufentscheidung.

Produktkonfiguration: Regeln oder Constraints?

Regelbasierter KonfiguratorConstraints-basierter Konfigurator
Das Produkt wird Schritt für Schritt, gemäß einer vom Anbieter festgelegten Reihenfolge, konfiguriert.Anwender können die Konfigurationsschritte in beliebiger Reihenfolge ausführen.
Anwender müssen viele technische Entscheidungen treffen, um ein baubares Produkt zu konfigurieren. Nicht immer verfügen Anwender über das benötigte Fachwissen, noch lassen sich tatsächliche Anforderungen ohne Weiteres erfassen oder im weiteren Konfigurationsprozess einfach ändern.Constraints können auch Marktanforderungen, Einsatz- und Geschäftsanfordernisse sowie nicht-technische Eigenschaften (z. B. ressourcenschonend) beschreiben. Auch unvollständige Spezifikationen führen immer zu einer technisch valide (baubaren) Lösung.
Hoher Pflegeaufwand: 100 Schrauben, 100 Mütter und 100 Scheiben ergeben 1 000 000 mögliche Kombinationen, die das Regelwerk abdecken muss.Geringer Pflegeaufwand, da durch die Trennung von Daten und Konfigurationslogik weniger Regeln benötigt werden.
Damit der Konfigurator funktioniert, müssen Unternehmen sowohl das Problem als auch die passende Lösung definieren.Anwender beschreiben ihre Anforderungen und/oder das erwartete Ergebnis und der Konfigurator findet die passende Lösung.

Vertriebsdigitalisierung im Maschinenbau: Was sind die Trends?

In unserem E-Book „Trends für den Industriegüter-Vertrieb“ erklären wir, wie Sie interne Prozesse und Abläufe zeitgemäß gestalten und neue digitale Vertriebstechnologien erfolgreich einsetzen.

Tacton CPQ: Die von Analysten und Experten empfohlene CPQ-Lösung für den Maschinen- und Anlagenbau

CAD Automation für Tacton CPQ

Mit CAD Automation für Tacton CPQ kann jeder Vertriebsmitarbeiter für jedes mit Tacton CPQ konfigurierte Produkt die dazugehörigen CAD-Daten (Zeichnungen und Modelle) direkt aus der CPQ-Lösung zu erstellen – fehlerfrei und ohne spezifische CAD-Fachkenntnisse.

Visual Configuration

Mehr „Wow“-Effekt für den Industriegüter-Vertrieb. Umständliche, langatmige Produktbeschreibungen sind „out“. Mit Visual Configuration und Augmented Reality (AR) bieten Sie Ihren Kunden moderne und überzeugende Vertriebs- und Kauferlebnisse.

Integrationen für Tacton CPQ

Tacton CPQ setzt auf standardisierte Schnittstellen und kann dadurch nahtlos in geschäftskritische Unternehmensanwendungen wie PLM, ERP oder CRM integriert werden. Erfahren Sie hier, wie Sie Datensilos abschaffen und Informationen durchgängig nutzen können.

Tacton CPQ: Erfolgsgarant für einfache und moderne B2B Kaufprozesse.

Aus der Praxis für die Praxis: Unsere Lösungen für die Konfiguration variantenreicher Produkte sind speziell für die Herausforderungen produzierender Unternehmen entwickelt. Buchen Sie jetzt Ihren Wunschtermin für das erste Kennenlernen.

“Gartner nennt Tacton Visionär im 2021 Gartner® Magic Quadrant™ for CPQ Application Suites

Tacton is a leader in Enterprise for CPQ on G2
Users love Tacton on G2